gender trouble

Die Serie gender trouble ist eine fotografische Beschäftigung mit der gesellschaftlichen Codierung „männlicher“ und „weiblicher“ Körperposen und deren Hybridisierung in der Darstellung der sogenannten starken Frau. gender trouble will damit, an Judith Butler angelehnt, zur Geschlechterverwirrung beitragen.